Aus- und Weiterbildungsreihe für Yogalehrende:

Deutlich mehr als klassische Krankheitsbilder und deren Behandlung im Yogaunterricht

Wir haben für Dich mit vier erfahrenen Lehrer*innen aus den Bereichen Yoga, Physiotherapie, Osteopathie, Yogatherapie, Pilates und Ayurveda eine praxisbezogene Aus- und Weiterbildungsreihe erstellt.

 

Neben dem theoretischen Wissen zu verschiedenen Erkrankungen, Fehlstellungen und Verletzungen geht es uns vor allem darum, wie Du diese erkennen, deren Zusammenhänge verstehen und in diesem Kontext sinnvolle Übungen für Deine Teilnehmer*innen zusammenstellen kannst.


Zum Beispiel was die Wirbelsäule mit Sehnenscheidenentzündungen im Handgelenk oder Ellbogenproblemen zu tun hat, Warum der Iliopsoas Stresssymptome antriggern kann und in welcher direkten Beziehung er zum Zwerchfell steht, wie das Knie mit der diagonal gegenüber liegenden Schulter verbunden ist oder wie der Zustand der Thorakolumbalfaszie die Bandscheiben der Lendenwirbelsäule beeinflusst etc.

Außerdem erfährst Du noch die tieferen Zusammenhänge verschiedener Atemmuster in Bezug auf Körper, Geist und Immunsystem oder wie die inneren Organe unser gesamten Wohlbefinden beeinflussen und einiges mehr.


Deswegen ist uns eine funktionelle und ganzheitliche Betrachtungsweise wichtig, denn Krankheiten und Dysfunktionen ebenso wie anatomisch bedingte Schwierigkeiten beim Aufbau von Asanas haben meist einen komplexeren Zusammenhang.


Profitiere mit diesen Wochenenden von unserer jahrelangen Erfahrung und lerne mehr über die faszinierenden Zusammenhänge in unserem Körper, Geist und Atem.

Die Aus- und Weiterbildungsreihe wird von folgenden Ausbilder*innen unterrichtet:

Andrea Kettel beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Zusammenhang von Körper, Bewegung und Geist. Sie ist Physiotherapeutin, Yogalehrerin und Pilates Trainerin, Shiatsu (Wasser) Therapeutin mit diversen weiteren Aus-  und Weiterbildungen im Bereich Körper und Geist. So wird sie unter anderem auch von Ärzt*innen nach ihrer Expertise in Bezug auf den Rücken angefragt.
Andrea unterrichtet das erste und dritte Wochenende.


Andrea Euler ist eine kompetente Ayurvedatherapeutin und Osteopathin. Ihre Yogalehrausbildung und Yogatherapie Ausbildung hat sie in derTradition nach Sri Krishnamacharya absolviert. Sie arbeitet in ihrer eigenen Praxis und unterrichtet zusätzlich Viniyoga im Einzel- sowie Gruppenunterricht mit therapeutischer Ausrichtung. Darüber hinaus hält sie als Dozentin für Firmen Vorträge im Bereich Ayurveda und Yoga und gibt hier ihr Wissen mit viel Freude weiter.
Andrea unterrichtet das zweite Wochenende.

Manuel Hirning arbeitet als Osteopath in Berlin und unterrichtet international seit über 10 Jahren als Ausbilder für Yogalehrer*innen. Dabei ist ihm die Verbindung von Wissenschaft und Yoga wichtig. Neben Yogalehrerausbildungen in verschiedenen Stilen studierte er Biologie und Osteopathie. Darüber hinaus liegt einer seiner Schwerpunkte auf energetischen Aspekten und Atemtechniken in der Praxis.
Manuel unterrichtet das vierte Wochenende.

Gero N. Harms ist Yoga Acharya und Gründer von Rama Purna Yoga. Aus dem Buddhismus und der Achtsamkeitspraxis sowie dem Weg der Einsicht (Vipassana) kommend beschäftigt sich Gero intensiv mit dem klassischen Yoga. Ein weiterer Schwerpunkt liegt für ihn in der funktionsweise des Geistes und wie Meditation, Philosophie sowie der Weg des Yoga in den Alltag integrierbar sind. Es heißt er unterrichtet auf sehr angenehme Art in einem Dich in den Moment und zu Dir selbst führenden Stil. Auf diese Art bildet Gero seit vielen Jahren Yogalehrer*innen aus.

Gero unterrichtet das optionale fünfte Wochenende.

Inhalte und Termine der Aus- und Weiterbildungsreihe:

Klicke den jeweiligen Kasten eines Wochenendes an und Du bekommst noch ein paar weitere Informationen.

Themen dieses Wochenendes sind:

- Funktionelle Anatomie von Lendenwirbelsäule, ISG, Hüfte, Knie und Füße

- Darstellung verschiedener Erkrankungen der LWS, des Beckens und der unteren Extremitäten mit Symptomatik, Ursache, Auswirkung und unterstützender Yogapraxis


Unter anderem werden folgende Erkrankungen und Verletzungen vorgestellt:

Bandscheibenvorfall, Gleitwirbel, Stenosen der WS, ISG-Syndrom, Facettengelenkssymptomatik, Iliopsoasproblematik, Hüftgelenksathrosen, Knieproblematiken, Fußfehlbelastungen

 

Zusätzlich erfährt Deine Yogapraxis eine Bereicherung mit Aspekten aus dem Faszientraining, Pilates und der Sportphysiologie.


Leitung:

Andrea Kettel

Termin:

04. – 06. Februar

 

Themen dieses Wochenendes sind:

- Ayurveda Einführung

- Atmungssystem, Sinnesorgane, Verdauungssystem, Neurologie und Psychiatrie (hier speziell das Zwerchfell und das Verdauungssystem aus schulmedizinischer, ayurvedischer und yogischer Sicht)


Unter anderem werden folgende Erkrankungen vorgestellt:

Schlafstörung, Tinnitus, Asthma, Heuschnupfen, Allergien, Reizdarmsyndrom, Adipositas, Reflux, Depressionen, Essstörungen, Migräne / (Spannungs-) Kopfschmerzen

 

Leitung:

Andrea Euler

Termin:

04. – 06. März

Themen dieses Wochenendes sind:

- Funktionelle Anatomie von BWS, HWS, Schultergürtel, Ellbogengelenke und Handgelenke

- Darstellung verschiedener Erkrankungen der BWS, HWS, Schulter- und Handgelenke mit Symptomatik, Ursache, Auswirkung und unterstützender Yogapraxis


Unter anderem werden folgende Erkrankungen und Verletzungen vorgestellt:

Chronische Rückenschmerzen, HWS-Syndrom, Rotatorenmanschettensyndrom, Osteoporose, Epikondylithis (Tennisarm), Karpaltunnelsyndrom, Schmerzpatienten, Schlaganfall, Querschnitt, Parkinson, Polyneuropathien,


Zusätzlich erfährt Deine Yogapraxis eine Bereicherung mit Aspekten aus dem Faszientraining, Pilates und der Sportphysiologie.


Leitung:

Andrea Kettel

Termin:

01. – 03. April

Themen dieses Wochenendes sind:

- Funktionelle Anatomie des Atemtraktes; Atemmuster im Alltag; aktivierende, harmonisierende und erweckende Pranayamas; Atmung/Yoga und Immunsystem; Atmung/Yoga und Nervensystem, Vertiefung Anatomie


Unter anderem werden folgende Erkrankungen und Verletzungen vorgestellt:

- Verschiedener Erkrankungen des Atemtraktes; vegetative Aspekte von Stress; Dysfunktionen der ISG;  yogabedingte Fehlhaltungen


Unter anderem praktizieren wir erweckendes Pranayama und erweitern unser Körperbewusstsein durch Selbstpalpation in verschiedenen Asanas.


Leitung:

Manuel Hirning

Termin:

06. – 08. Mai

Themen dieses Wochenendes sind:

Die innere Einstellung – Wie die innere Einstellung eine wichtige Basis auf dem Weg zu einem gesunden Leben sein kann

Der Körper – Wie der Umgang mit der Bewegung des Körpers unsere Gesundheit fördert

Der Atem – Wie verschiedene Atemtechniken unser Immunsystem und unsere Gesundheit unterstützen

Der Geist – Unser Gehirn als Basis und Hebel für Krankheit und Gesundheit

Die Ernährung -  Wie unsere Ernährung und die Art unseres Essens unsere Gesundheit stärken kann


In diesem Wochenende geht es darum, Dir Möglichkeiten bewusst zu machen, wie einfach Du Dich selbst unterstützen kannst auf dem Weg zu einem gesunden und erfüllten Leben.


Leitung:

Gero N. Harms

Termin:

17. – 19. Juni

 

Informationen zu Anmeldung und Kosten der Aus- und Weiterbildungsreihe:

Für die Wochenenden kannst Du Dich per Mail an

info@ramapurnayoga.de

anmelden. Bitte nenne uns dafür Deinen Namen, Adresse, welche Yoga Ausbildung Du absolviert hast und ob Du, je nach Deinem aktuellen Tätigkeitsfeld, den ermässigten oder vollen Betrag zahlst.


Die 4 Wochenenden kosten insgesamt

864€ für Studierende, Auszubildende und einkommensschwache Erwerbstätige oder arbeitslose Menschen und

980€ für normal Beschäftigte.


Das 5. Wochenende kostet

216€ für Studierende, Auszubildende und einkommensschwache Erwerbstätige oder arbeitslose Menschen und

245€ für normal Beschäftigte.

Kurze Information zu den Yogaausbildungen im Kontext der ZPP:

Der erste Teil der Aus- und Weiterbildungsreihe wird mit seinen 4 Wochenenden im Bereich der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) folgender Thematik zugeordnet: Yoga und Krankheit.

Diese 4 Wochenenden beinhalten 80 der geforderten 90 Zeitstunden im Präsenzunterricht.


Das fünfte Wochenende der Aus- und Weiterbildungsreihe wird im Bereich der ZPP folgender Thematik zugeordnet: Grundlagen der Gesundheitsförderung und Prävention.

Das Wochenende beinhaltet 20 der geforderten 30 Zeitstunden im Präsenzunterricht.


Diese 5 Wochenenden sind auch fester Bestandteil unserer 500-stündigen Ausbildung.